Einmannzelt Jack Wolfskin Gossamer

JACK WOLFSKIN GOSSAMER Zelt

Das Tunnelzelt JACK WOLFSKIN GOSSAMER, mein Favorit unter den Einmannzelten. Im Langzeittest, über ein Jahr, begleitete es mich im tropischen Regenwald, der Wüste oder auf Bergen. Mehr als 150 Nächte verbrachte ich in diesem Klassiker für Solowanderer. Ob auf steinigen Untergrund, auf Sand oder Wiese; bei Minusgraden, starkem Unwetter oder brechender Hitze, das Gossamer überzeugte. Meine absolute Kaufempfehlung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Bereits ab 119,95 Euro bei Amazon erhältlich.

JACK WOLFSKIN GOSSAMER Technische Daten:

  • 1 Innen- und 1 Außenzelt
  • Außenzelt: leichtes, schnelltrocknendes und UV-beständiges Außenzelt-Gewebe mit PU-Beschichtung (POLYESTER 75D, Wassersäule: 4000 mm)
  • Innenzelt: feines, leichtes Moskitonetz (MOSQUITO MESH 40D)
  • Boden: abriebfestes, wasserdicht beschichtetes Boden-Material (HYDROFILM POLYESTER 150D, Wassersäule 10 000 mm)
  • Zeltstangendurchmesser: 9 mm
  • Eingänge: 1 Fronteingang mit Reißverschluss
  • Belüftungsöffnungen: Innenzelt aus Moskitonetz
  • Abspannleinen: 2; Heringe: 9; Zeltstangen: 2 (faltbar)
  • Personen: 1
  • Innenzelt-Maße: [L x B x H] 225 x 90/80 x 75/40 cm
  • maximale Höhe: 80 cm
  • Packgröße: 44 x 14 cm im wasserfesten Rollpacksack
  • Gewicht: 1750 g (reduziertes Gewicht: 1530 g)

Das von mir getestete Zelt, war die GOSSAMER XT Version von JACK WOLFSKIN. Diese größere XL-Ausführung ist länger, breiter und höher (255 x 95 cm). Für meine 1,90 Meter war dies ideal. Diesen Komfort bezahlt man mit etwas mehr Gewicht (1,9 kg) und einem einen Zentimeter längeren Packmaß (44 x 15 cm). Dafür bekommt man außergewöhnlich viel Platz in einem Einmannzelt. Genug Platz, um seine Ausrüstung und im Notfall, eine zweite Person zu verstauen.

JACK WOLFSKIN GOSSAMER Pro und Kontra:

Pro:

  • abnehmbares Außenzelt, dadurch in warmen Nächten Schlafen im luftigen Moskitonetz möglich
  • hochwertige Verarbeitung (auch auf steinigem Untergrund entstanden keine Schäden; Reißverschlüsse, Nähte, Stoffe sehr robust und gut miteinander verbunden)
  • Luftzirkulation gewährleistet
  • windstabil und wasserdicht (auch bei starkem Unwetter hielt die Konstruktion)
  • flache, unauffällige Tunnelbauweise, eignet sich zum illegalen Campen
  • Vorzelt (genügend Platz um meinen 80 Liter Rucksack „PALISADE 80 von GREGORY“ unterzubringen)
  • Reparatur-Set im Lieferumfang enthalten
  • kleines Packmaß (wenn ihr Zeltplanen, Stangen und Heringe separat im Rucksack verpackt, sogar noch geringer)
  • angemessenes Gewicht für ein doppellagiges Zelt (200g mehr in der XT-Version)
  • schneller, einfacher Aufbau (ca. 5 Min.) selbst im Dunkeln möglich
  • Preis-Leistungsverhältnis

Kontra:

  • Sitzen im Zelt unmöglich (Tunnelzeltkonstruktion)
  • Schimmelentwicklung am Innenzelt möglich, wenn das feuchte Zelt im luftdichten Rollpacksack verstaut wird (sollte man eh nicht machen!!!)

Fazit:

Das JACK WOLFSKIN GOSSAMER, eine echte Alternative zu teuren Einmannzelten auf dem Outdoormarkt. Mit etwas weniger Gewicht, würde ich 5 von 5 Punkten vergeben, so werden es 4,5 von 5.

[products ids=“827″]

Gewicht
Verarbeitung
Preis/Leistung
Gesamt
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.