Adventure your life!

Abenteuer Leben. Verlasse deine Komfortzone und stürze dich in das nächste Adventure. Wenn du noch Inspiration suchst dann wirst du hier fündig.

 

Der Watzmann: „Schicksalsberg“ der Deutschen, „Witwenmacher“ und höchster Berg von Berchtesgaden . Seine Ostwand erstreckt sich über 1.800 Höhenmeter bis zum Gipfel. Damit ist die Ostwand des Watzmann die höchste Felswand der Ostalpen und maßgeblich dafür verantwortlich, dass über 100 Bergsteiger in diesem Gebirgsmassiv den Tod fanden. Die Überschreitung des Watzmann zählt zu den bekanntesten Bergtouren in den Bayrischen Alpen und führt den geneigten Bergsteiger über die drei Hauptgipfel des Watzmann (Hocheck (2.651m), Mittelspitze (2.713m) und Südspitze (2.712m)), die mit einem schwindelerregenden Grat verbunden sind.

So viele tolle Infos für dich 😉 Die hatte ich allerdings nicht, als ich mich für diese Bergtour entschied. Einzig eine kurzer Fernsehbeitrag über „Bergretter in Not“, der über den (heutigen) Irrsinn in den Bergen berichtete und all die Touris, die sich für ihr bedeutungsloses Instagram-Foto in Lebensgefahr begeben, zeigte den Watzmann und erwähnte die Watzmann-Überschreitung. Es war die Rede von „Gefahr“, „Selbstüberschätzung“, „technisch Anspruchsvoll“, „rasanten Wetterumschwüngen“, „Stau“ und das viele der unerfahrenen Bergtouristen die Watzmannüberschreitung fälschlicherweise für einen Kettersteig halten würden.

Das Einzige, das sich davon in meinen Synapsen festgesetzt hatte, waren die Bilder der schroffen Bergflanken und der leicht malzige Geschmack von Abenteuer auf der Zunge. Irgendwann, Irgendwann machst du diese Tour, hatte ich mir fest vorgenommen. Irgendwann kann schneller sein, als man denkt, und als ich vor 14 Tagen für ein Meeting mit meiner alten Africa Twin zum Tegernsee gedüst bin, drängte sich mir diese Chance auf, wie ein fetter Sitznachbar im Billigflieger.

Genug geschwafelt. Wie war nun die Watzmann-Überschreitung an einem Tag? Ist es so hart wie überall behauptet? Musste ich über Berge von in Goretex gewickelte Touristen kraxeln? Dies und vieles mehr liest du in meinem Erfahrungsbericht. Weiterlesen

Outdoor Studies NorwayTrekking in Norwegen: Unsere Gastautorin Anna entführt dich in ihrem farbenfrohen Reisebericht an die zerklüftete, außergewöhnlich raue Atlantikküste der Lofoten. Immer auf der Suche nach der Aurora Borealis, dem Polarlicht, trotzt sie mit Zelt und Rucksack den widrigen Wetterbedingungen, um sich den Traum eingefleischter Outdoor-Enthusiasten zu erfüllen. Viel Spaß beim Lesen.  Weiterlesen

Reisebericht Annapurna Umrundung Nepal Wandern

Unser Gastautor Bernd war im November 2016 allein auf der AnnapurnaRunde (Annapurna Circuit) in Nepal unterwegs. Mit seinen sehr eindrucksvollen Fotos und einem ausführlichen Reisebericht lässt er dich hautnah an seinem Trekking im Himalaya teilhaben… Viel Vergnügen beim Lesen.

Reisebericht Annapurna Umrundung Nepal Wandern
Weiterlesen

Biddlecomb Kaskaden Jatbula Trail Australien Trekking Outback
Der Jatbula Trail: Wer einen besonders sehenswerten Teil des australischen Outbacks erkunden möchte, ist mit dem Jatbula Trail im Nitmiluk National Park bestens beraten. Der rund 65 Kilometer lange Wanderweg, für den 4 bis 6 Tage eingeplant werden sollte, führt mitten durch die atemberaubende Wildnis des kaum besiedelten Northern Territory. Ob Wasserfälle, Flüsse, Sümpfe oder Gras- und Waldlandschaften, hier kommt jeder Naturliebhaber voll und ganz auf seine Kosten. Um euch einen Eindruck zu vermitteln, was einen auf diesem markanten Trail erwartet, möchte ich folgend meine Erfahrungen mit euch teilen.

Weiterlesen

Shir Kuh Bergsteigen Iran Persien Yazd

Shir Kuh Bergsteigen Iran Persien Yazd Shirkuh MountainMinus 33 °C, 40 Zentimeter Neuschnee und verdammt böiger Wind am Gipfel des Mount Damavand im Iran. Der Damavand hatte definitiv etwas dagegen von mir Mitte Oktober allein bestiegen zu werden. Zu extrem für meine Berg-Ausrüstung, die ich für mein Backpacking-Abenteuer im Mittleren Osten eingepackt hatte. Alternativen mussten her. Kurzum entschloss ich mich weiter gen Süden zu reisen und einen weniger prominenten Berg ins Auge zu fassen.
Meine Entscheidung fiel auf den Shir Kuh (Shrikuh), übersetzt der „Löwenberg“, 40 Kilometer südwestlich des Wüstenstädtchens Yazd gelegen. Mit seinen 4.075 Metern ist der Shri Kuh vulkanischem Ursprungs und durch seine „geringe“ Höhe für ambitionierte Bergsteiger kein Vergleich zum Damavand.

Nun kommt es bekanntermaßen nicht immer auf „höher, weiter, schneller“ an. Das Erlebnis sollte beim Bergwandern/ Trekking im Vordergrund stehen. Mit seinem brüchigen Gestein und dem 360° Panorama, mit dem der höchste Berg der Region seinen Besuchern den Atem raubt, halten so manche Fünftausender nicht Schritt.

Was du alles über den Shir Kuh bei Yazd Wissen solltest, um ihn zu besteigen, habe ich dir kurz zusammengefasst. Weiterlesen

Gergeti Gletscher Bergsteigen Kasbek Mount Kazbek Georgien Kaukasus Reisebericht

Gergeti Gletscher Bergsteigen Kasbek Mount Kazbek Georgien Kaukasus ReiseberichtDu jonglierst mit dem Gedanken, solo den Kasbek (5.047m) im Kaukasus zu besteigen? Dann zieh dir den Schlüpfer hoch, putz die Nase und lies ganz genau, was ich zu berichten habe. Weiterlesen