checkliste-autokauf-australien-anleitung

auto kaufen in australien anleitungDu willst ein Auto kaufen in Australien, dann spitz jetzt die Ohren. Rostlauben gibt es in Down Under wie Sand am Meer und der Traum von mobiler, grenzenloser Freiheit in Australien, endet für viele junge Backpacker in Frust und teuren Reparaturkosten.

Wie du für dich das perfekte Auto findest und was du beim Auto kaufen in Australien alles Bedenken solltest, das findest du in diesem Beitrag.

Auto kaufen in Australien: Backpacker aufgepasst!

Auto in Australien = Freiheit. Doch bevor du die Freiheit genießen kannst, solltest du dir einige Fragen stellen, um Geld, Nerven und Zeit zu sparen.

Auto ja oder nein?

Ja. Ein anständiger Roadtrip in Down Under ist essenziell, genauso wie das dazugehörige Auto. Es bedeutet Unabhängigkeit. Ob es dein eigenes sein muss, ist eine andere Frage.

Kauf oder Mietwagen in Australien?

Oft liest man, dass sich ein Autokauf ab drei Monaten rentiert, ich denke schon früher. Nämlich dann, wenn du es dir mit Leuten teilst und darin/damit übernachtest. Mieten dagegen ist teuer und lohnt nur, wenn du eine kurze Tour planst (z.B. Great Ocean Road).

PKW, Kombi (Station Wagon), Geländewagen (4×4), Minibus oder Wohnmobil (Campervan)?

checkliste-autokauf-australien-anleitungDas hängt natürlich von deinem Reisestil ab. Ich persönlich würde einen Geländewagen kaufen. Er ist zwar in der Anschaffung und im Unterhalt teurer, gibt dir aber maximale Freiheit und die Möglichkeit, das ganze Land zu erkunden. Das wahre Australien wartet abseits der asphaltierten Hauptstraßen, nämlich dort, wo das kleine Hinweisschildchen 4×4 only! steht.

Kosten Autokauf in Australien?

Gebrauchte PKW starten bei $ 1.500, Kombis, in denen du schlafen kannst, ab 2.000; brauchbare Geländefahrzeuge sollten min. $ 4.000 kosten, genauso wie Minibusse. Wohnmobile starten bei 9.000 AUD.

Natürlich kannst du mit Zeit und Glück ein Schnäppchen machen. Vom Kauf des Autos von anderen Backpackern rate ich ab, da selten das Geld für die notwendigen Reparaturen investiert wird. Oft heißt es, fahren bis die Karre auseinanderfällt.

Auch Gebrauchtwagenhändler sind kleine Schlitzohren und verkaufen Schrott an unerfahrene Backpacker. Das Risiko fährt also mit und nicht selten fällt einem der lieb gewonnene Backpackertraum auf vier Rädern unter dem Hintern auseinander. Damit das nicht passiert, heißt es Augen auf beim Autokauf.

Wo finde ich ein Auto in Australien?

Angebote für Autos findet man überall, zum Beispiel:

  • schwarzen Brettern in Hostels
  • auf Internetportalen wie gumtree.com.au oder auf Social Media Kanälen wie Facebook.de
  • spezielle Backpacker Automärkte
  • Gebrauchtwagenmärkte, die es in jeder Stadt gibt (z.B. Parramatta Road in Sydney)

Checkliste Autokauf Australien

Auto kaufen in Australien Checkliste

Viel Backpacker sind zu gutgläubig. Oft sieht man: ein kleiner Kick gegen den Reifen, ein flüchtiger Blick unter die Motorhaube – fertig ist die Besichtigung. Aber Vorsicht: Das ist der schnellste Weg sein harterspartes Reisegeld zu versenken.

Regel No.1: Das Allerwichtigste beim Kauf eines Autos ist die Probefahrt.

Überprüfe die ordnungsgemäße Funktion von:

  • Fahrwerk (Fahre über Kopfsteinpflaster und Bodenwellen, Schlängellinie). Auto darf sich nicht „Aufschaukeln“.
  • Bremsen (Mache eine starke Bremsung ohne Hände am Lenkrad). Bremsen müssen „Greifen“. Falls ABS vorhanden muss dieses funktionieren. Auto darf nicht zu einer Seite ziehen. Kein metallisches Quietschen der Bremsen!
  • Getriebe (Schalte alle Gänge durch, auch unter starker Beschleunigung). Lassen sich alle Gänge problemlos und leichtgängig durchschalten? Trennt die Kupplung?
  • Achtung Kaltstart-Trick: Besteht darauf, dass der Wagen nicht bereits „Warmgelaufen“ ist. Viele Mängel lassen sich so vertuschen.

Regel No.2: Vier Augen sehen besser als zwei.

Nimm immer einen Freund mit, der objektiv Rat geben kann und bei einem Umfall bei der Probefahrt als Zeuge dient.

Regel No.3: Kein Zeitdruck.

Hier gilt es kühlen Kopf zu bewahren und nicht unter Zeitdruck ein Auto kaufen in Australien, nur um endlich eines zu haben. Bei mir hat der Spaß sogar 2 Monate gedauert und ich bin satt an der Ostküste in Sydney, in Perth an der Westküste fündig geworden.

Regel No.4: Lass dich nicht Täuschen

Viele Allradfahrzeuge oder Campervans in Australien, die von Backpackern an Backpacker verkauft werden, sind bereits mit viel Campingbedarf ausgestattet. Leider lassen sich unerfahrene Backpacker leicht von Gas-Grill, Matratze, Zelt usw. blenden. Dieser Kram ist zwar notwendig für einen guten Roadtrip, aber sollte niemals Ausschlaggebend für einen Kauf sein.

Achte immer auf den technischen Zustand des Fahrzeuges. Abgefahrene Reifen, eine neue Batterie oder neue Bremsscheiben sind um ein Vielfaches teurer.

Falls möglich kram all den Schrott heraus, der dir als Goldstaub verkauft werden soll und steck deine Energie in die Sichtprüfung aller Fahrzeug-Komponenten.

Regel No.5: Mach dir die Hände dreckig!

Jetzt wird es dreckig und technisch. Mein Vater und Bruder sind Mechaniker und haben mich vor Abreise nach Australien ausführlich im Beschiss von Autoverkäufern bei Gebrauchtwagen geschult. Also gehe systematisch vor und scheue dich nicht unter dein Traum-/ Abtraumauto zu kriechen und alles genau zu checken. Eine ausführliche Checkliste für die Besichtigung von Innenraum, Motorraum und allem drum herum, findest du bei mobile.de

Besichtigung von Außen:

  • Auspuff, Beleuchtung, Bremsen, Gummidichtungen, Felgen, Rost, Reifen, Türen, Unterboden, Windschutzscheibe

Besichtigung Innenraum:

  • Elektrik (Beleuchtung, Klima etc.), Sicherheitsgurte, Tacho (200.000 sind keine Seltenheit)

Besichtigung Motorraum:

  • Batterie, Kühler, Motor, Getriebe (Öl-Pfütze unter Auto?), Motoröl, Ölstand, Zahnriemen

Versicherung und Zulassung Auto in Australien?

Bei den Australiern heißt die Registration „REGO“ und ist ähnlich dem deutschen TÜV. Zusätzlich besteht dabei noch ein Basis-Versicherungsschutz. Die Rego sollte unbedingt noch gültig sein (1-2 Monate), um dir Zeit für die Ummeldung zu gewährleisten, und kostet pro Monat ca. 100 AUD.

Am einfachsten ist die Ummeldung, wenn das Fahrzeug im Bundesstaat Western Australia registriert ist. Dann hast du keinen Stress mit der Ummeldung und Verlängerung der Rego. In Western Australia geht alles per Post, Telefon oder sogar mit dem Internet. Ein nerviger Auto-Check in einer Werkstatt der Region und Folgereparaturkosten fallen damit weg. Für ein Auto aus diesem Staat würde ich sogar mind. 15% mehr zahlen, ganz zu schweigen vom erhöhten Wiederverkaufswert.

 

Viel Spaß mit deinem neuen Auto in Australien. Ich hoffe der Beitrag Auto kaufen in Australien hat dir gefallen. Wenn du wissen möchtest, warum du dich lieber nicht mit einem Auto im australischen Outback überschlagen solltest, dann ließ mein Buch 360° Down Under: Tagebuch eines Rumtreibers.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.