Safaritouren Tansania Tipps

 Safari Tansania Tipps

Ein Safariurlaub in Tansania kann zunächst auf diejenigen ein wenig abschreckend wirken, die nie zuvor auf einer Safari waren. Folgt ihr jedoch den unten aufgeführten Tipps, ist das Einzige, worüber ihr nachdenken müsst, die fantastische Auswahl an Wildtieren, die ihr zu Gesicht bekommen werdet. In diesem ausführlicheren Blogbeitrag gebe ich euch praktische Tipps und beantworte die am Häufigsten gestellten Fragen (FAQs) rund um das Thema Safari Tansania.

  • Eine einfache Regel ist, je öfter ihr auf Safari (Pirschfahrten) geht, je mehr seht ihr.
  • Tragt eure Ferngläser zu jeder Zeit und verwendet sie.
  • Stellt Fragen und kommuniziert mit eurem Guide (Führer). Sie besitzen ein extremes Wissen über die Tierwelt und teilen es gern mit euch.
  • Beachtet jederzeit die Umgebung, beobachtet und schätzt die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die Afrika für euch zu bieten hat.
  • Lauscht der ständigen Geräuschevielfalt, vor allem in der Dämmerung und in der Nacht.
  • Seid nicht in Eile, um die die nächste Sichtung der Wildtiere „abzuhaken“, sondern genießt den Augenblick und nehmt euch die Zeit zum Entspannen.
  • Beobachte nicht die ganze Safari in Afrika durch die Linse einer Kamera.

Beste Reisezeit Safari Tansania

Jede Jahreszeit in Tansania ist wunderbar, doch bedingt durch die klimatischen Verhältnisse in Äquatornähe lassen Zeiträume ausmachen, die günstig oder ungünstiger für Reisen in bestimmte Regionen sind. Dies trifft auch auf Safaris und andere Aktivitäten in Tansania zu und spiegelt sich in dessen Preisen wider.

Klima

  • Dry Season (Trockenzeit): Januar, Februar und Juni bis Oktober
  • Long Rains (lange Regenzeit): März, April und Mai
  • Short Rains (kurze Regenzeit): November und Dezember
  • Kühlste Monate: April, Mai und Juni
  • Heißeste Monate: Januar, Februar und Dezember

 Beste Preise Tansania

  • Höchste Preise: Januar, Juli, August, September, Dezember
  • Mittlere Preise: Februar, März, Juni, Oktober
  • Tiefste Preise: April, Mai, November

Beste Reisezeit für Tierbeobachtungen (Safaris) und andere Aktivitäten

  • Beste Reisezeit in der Serengeti: Januar, Februar, Juni bis Oktober
  • Beste Reisezeit im nördlichen Tansania: Januar, Februar, März und Juni bis Dezember
  • Beste Reisezeit im südlichen Tansania: Juni, Juli, August, September und Oktober
  • Beste Reisezeit auf Sansibar: Januar bis März, Juni bis Oktober, Dezember
  • Beste Reisezeit für Tauchen: August, Oktober, November, Dezember
Tansania Safari Tipps Giraffe

Safari Tansania Tipps

FAQs Tansania (meistgestellte Fragen)

 Wie sicher ist Tansania?

Egal in welches Land ihr reist, es sollten grundsätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Tour-Guides in Tansania sind zwar hochgradig erfahren in allen angebotenen Reisegebieten, aber Besucher sollten sich immer in ihrer Umgebung vorsehen. Das trifft besonders auf abgelegene Dörfer zu, deren Bewohner misstrauisch gegen Fremde sein könnten. Die Möglichkeit Opfer einer kriminellen Handlung (z. B. Diebstahl) zu werden, ist immer gegeben in weniger entwickelten Ländern. Besuchern wird empfohlen immer vorsichtig zu sein und ihren gesunden Menschenverstand zu einzusetzen.

  • Auf einer Safari solltet ihr limitiert Bargeld (Gürteltresor) mitführen und alle Wertsachen im Hotelsafe einschließen.
  • Verschließt eure Hotelzimmer, wenn ihr geht!
  • Geht nicht allein nachts in abgelegene Gebiete!
  • Achtet besonders auf eure Portemonnaie, Taschen, Handtaschen und Kameras in überfüllten Orten (z. B. Einkaufszentren)!

Einreisebestimmungen Tansania?

Fast alle Besucher in Tansania benötigen ein gültiges Visum. Deutsche Staatsbürger gehören dazu. Ein Visum ist bis zu 3 Monate gültig und kostet je nach Nationalität zwischen US$20 und US$50 (Deutsche). Visa können im Voraus erworben werden (Botschaften Tansanias) im Ausland, bei Einreise über Dar es Salaam Airport, Kilimanjaro Airport oder größere Seehäfen. Visa Voraussetzungen beinhalten:

  • Reisepass, der für mindestens 6 Monate nach Rückkehr noch gültig sein muss
  • Rückflug- oder Weiterflugticket
  • Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben.
  • genügend Geld für die Dauer des Aufenthaltes

Reisepass- und Visabestimmungen können sich kurzfristig ändern! Informiert euch bei der Botschaft von Tansania über aktuelle Regularien. Für Deutschland sind diese unter diesem Link einzusehen.

Geld und Kreditkarten auf einer Safari?

Die offizielle Währung in Tansania ist der Tanzania Shilling. Besucher können eine unbegrenzte Höhe an Geld einer fremden Währung ins Land einführen, es ist jedoch gesetzlich verboten Tansania Währung ein- oder auszuführen. Fremde Währungen können in kommerziellen Banken, bei autorisierten Händlern oder in Wechselstuben getauscht werden. Einige Kreditkarten wie MasterCard und Visa (mit DKB oder Comdirekt Bank im Ausland kostenlos) werden akzeptiert, wogegen es bei American Express und Diners’ Club problematisch werden kann. Besucher werden daher angehalten wenn möglich Bargeld zu nutzen, vorzugsweise in US-Dollar.

Landessprache Tansania?

Englisch und Kiswahili (Sprachführer Kisuaheli) sind die offiziellen Sprachen. Arabisch (Sprachführer Arabisch) wird weitgehend an den Küstengebieten gesprochen, insbesondere auf Sansibar.

Medizinische Vorbereitungen vor Reiseantritt nach Tansania?

Es gibt ein paar grundsätzliche Gesundheitsbedenken, denen ihr Aufmerksamkeit schenken solltet. Die folgenden Punkte sind nur empfohlene Richtlinien. Ihr solltet unbedingt vor Abreise euren Hausarzt, bzw. das Tropenmedizinische Institut in eurer Nähe konsultieren. Eine Gelbfieberimpfung ist Pflicht bei Einreise nach Tansania.

Allgemein werden folgende Impfungen für Reisende nach Tansania (Afrika) empfohlen:

  • Malaria
  • Yellow Fever (Gelbfieber)
  • Hepatitis A und Hepatitis B
  • Tetanus Polio (Tetanus)
  • Typhoid (Typhus)
  • Diphtheria (Diphterie)
  • Rabies (Tollwut)
  • Meningitis

 Elektrizität (Strom) in den Camps?

Die Elektrizitätsversorgung in Tansania liefert 230V bei 50Hz. Stecker sind 3-polige Quadrate. Es wird empfohlen einen Steckdosen-Reiseadapter mitzuführen. Für meine Reisen nutze ich immer den Reiseadapter von MAXAH , da er über 2 USB-Anschlüsse verfügt. Nicht alle Zimmer der Camps und Lodges in den Nationalparks sind mit Steckdosen ausgestattet und Elektrizität dort wird entweder mit Sonnenenergie oder Generatoren bereit gestellt.

Ist das Wasser auf der Safari trinkbar?

Es ist nicht ratsam Leitungswasser zu trinken oder damit die Zähne zu putzen. Einzig Trinkwasser, das ihr kennt, ist sicher. Halte dich an Wasserflaschen (Verschlusssigel!) oder Dosengetränke (bekannte Marken sind sicher) und nutze kein Eis. Wasser kannst du im Zweifel desinfizieren (MircoPure Wasserreinigungstabletten).

Welche Fahrzeuge werden auf einer Safari genutzt?

Minibus: Die meisten Safaris in Ostafrika werden in Safari-Minibussen durchgeführt. Sie haben aufklappbare Dächer oder keine Seiten. Obwohl sie mit neun Sitzen ausgestattet sind, bieten diese nur 7 Leuten Platz. Versichert euch einen Fensterplatz zu haben!

4×4 Safari Fahrzeuge: Ausgewählte Safaris nutzen kräftige Allradfahrzeuge. Diese haben auch ein ausklappbares Dach oder keine Seiten und werden eingesetzt, wenn das Gelände robustere Fahrzeuge erfordert. Sie besitzen Raum für euer Gepäck und sind konzipiert um euch von A nach B zu bringen.

Wildtier-Beobachtungsfahrzeuge: Klienten, die direkt zur Lodge geflogen werden, genießen Pirschfahrten in speziellen Wildtier-Beobachtungsfahrzeugen: Robust und widerstandsfähig, bringen euch diese in einige der mehr abgelegenen Gebiete.

Wie lang im Voraus sollte ich meine Safari buchen?

Eine selten gestellte Frage, aber eine sehr wichtige. Einige Gäste buchen ihre Safari ein Jahr im Voraus, um sich ihr bevorzugtes Camp oder Lodge zu sichern. Wenn ihr während der Hauptsaison reist, sind die Auslastungen sehr hoch und ihr müsst weit im Voraus buchen. Solltet ihr jedoch in der Nebensaison reisen und nicht auf spezielle Camps angewiesen sein, so ist spontanes Buchen möglich. Ich buchte meine Camping-Safari vor Ort (Anfang August) und konnte am Folgetag starten.

Dauer der Safari?

Die Antwort auf diese Frage hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel euer Budget, die Reisezeit und die Zeit, die ihr für euren Urlaub zur Verfügung habt. Als absolutes Minimum werden 3 Nächte/4 Tage empfohlen, die ihr in einem einzigen Camp verbringt. Wenn Zeit und Budget es zulassen, solltet ihr jedoch 6 Nächte/7Tage oder 9 Nächte/10 Tage in insgesamt 3 oder 4 verschiedenen Camps buchen. Dadurch maximiert ihr die Zeit, die ihr in den einzelnen Camps verbringt und könnt die Aktivitäten auf der Safari deutlich mehr genießen.

Sind Kinder auf Safaris in Tansania erlaubt?

Kinder sind auf Safaris willkommen. Es wird aber empfohlen, dass Kinder 8 Jahre oder älter sind, um es wirklich genießen zu können und die Vorteile von Safari-Urlauben voll auszukosten. Generell fordern die meisten Safari Camps aus Sicherheitsgründen, dass die Kinder 12 Jahre alt sind, um an Wildtieraktivitäten teilzunehmen. Eine weiter Option ist es, die exklusive Nutzung von eines der kleineren Camps für euch, die ganze Familie oder Gruppen zu buchen. Es gibt einige Anbieter für Safaris, die ausschließlich auf Familien spezialisiert sind und aufregende und lehrreiche Erfahrungen für alle anbieten.

Packliste für eine Safari in Tansania?

Tansanias hat ein wechselhaftes Klima und ihr solltet für heiße, kalte, feuchte und staubige Bedingungen packen. Was ihr einpackt, hängt von den geplanten Aktivitäten ab, die ihr während der Safari unternehmt. Für Wildtierbeobachtungen und Wandersafaris packt alltägliche, leichte und komfortable Kleidung ein. Vermeidet aber weiße, helle und strahlende Kleidung. Möglicherweise wünscht ihr auch etwas mehr gehobene Kleidung für Abendessen in Premium-Hotels oder zum Ausgehen in Nairobi/Arusha oder Sansibar. Achtung: In einigen Gebieten ist es für Frauen und gelegentlich auch für Männer unerwünscht kurze Hosen und kurzärmlige Hemden zu tragen. Zudem brennt die Sonne am Äquator hell und stark, also vergewissert euch, dass ihr einen weiten Hut tragt und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor benutzt.

Eine ausführliche Safari Packliste Tansania findet ihr hier:

Wäsche waschen auf einer Safari in Afrika?

Ein Reinigungsservice wird in den meisten Hotels, Lodges und Zeltlagern angeboten. Eine zusätzliche Gebühr wird dafür jedoch erhoben. Bedenkt: Einheimisches Personal reinigt aus traditionellen Gründen generell keine Unterwäsche!

Ein typischer Tag auf Safari?

Tansania Safari Bush Walking

Safari Tansania Bush Walking

Das Folgende könnte der zeitliche Ablaufplan auf eurer Safari sein. Die Aktivitäten und Zeiten unterscheiden sich logischerweise von Camp zu Camp und Anbieter zu Anbieter.

  • Wecken vor Sonnenaufgang mit einer Tasse Tea oder Kaffee, bevor ihr zur morgendlichen Pirschfahrt oder der Buschwanderung aufbrecht. Das ist in der Regel die beste Zeit des Tages um Zebras, Elenantilopen (Eland), Giraffengazellen (Gerenuk), Giraffen, Gazellen und Gnus zu beobachten. Haltet auch immer nach Löwen und Schimpansen Ausschau.
  • Genießt ein Frühstück im Busch oder kehrt zur Lodge zurück für eine Dusche oder das Frühstück.
  • Verbringt den Nachmittag mit dem Besuch eines lokalen Eingeborenendorfes, kühlt euch im Swimmingpool ab oder picknickt im Busch.
  • Nach dem „Kaffeetrinken“ (after tea) könnt ihr entweder mit dem Vehikel in den Busch fahren, Wandern gehen oder auf einem Pferd in den Ebenen ausreiten. Das ist übrigens die beste Zeit, um Raubtiere bei der Jagd zu beobachten. Von einem passenden Aussichtspunkt könnt ihr anschließend die Sonne am Horizont untergehen sehen, während ihr am köstlichen Abendtrunk (sundowner) nippt.
  • Kehrt zurück zur Lodge für ein 3-Gänge-Menü im Kerzenschein unter dem glitzernden Sternenhimmel Afrikas.

Versicherung Safari Tansania?

Bucht ihr eine Safari in Tansania ist es Bestandteil des Vertrages (Buchung), dass die Verantwortung für eine entsprechende Absicherung bei den Gästen liegt. Dies betrifft die korrekte Reise- und medizinische Versicherung, um einen selbst abzudecken, als auch Angehörige und Reisebegleiter für die Dauer der Afrikareise. Diese Versicherung sollte folgende Punkte beinhalten: Reiserücktritt, Kosten für Notrettungen, medizinische Kosten; Kosten für Entschädigungen, Schäden, Diebstahl, Verlust von persönlichem Gepäck, Geld oder Wertgütern.

HanseMerkur

Fotografie auf Safaris?

  • Es wird empfohlen, dass ihr auf Safari-Reisen mehr als eine Kamera in eurer Gruppe mitnehmt. Sollte aus irgendeinem Grund etwas mit der Kamera geschehen, habt ihr immer ein Back-up.
  • Für viele Fotografen stellt eine digitale (SLR)-Spiegelreflexkamera die beste Option dar, andere wiederum schlagen eine 35mm-Kamera mit einem Zoom-Objektiv bis minimal 200 mm für Wildtieraufnahmen vor.
  • Für Vögel empfiehlt sich ein 400mm-Objektiv, aber 500mm wäre besser.
  • Bitte denkt daran, dass die Tiere oft so nah am Fahrzeug sind, um mit den meisten Kameras gute Bilder aufzunehmen. Eine Profiausrüstung ist nicht notwendig.
  • Bringt genügend Speicherkarten und Ersatz-Akkus, ein Ladegerät, Adapter und Konverter mit auf eine Safari. Als sehr nützlich haben sich externe Ersatz-Akkus erwiesen, die eure Kamera selbst auf Pirschfahrten via USB laden (z. B. Anker Powercore).
  • Schützt eure Ausrüstung auf Safaris mit einer soliden Kamera-Tasche, sowie einem Linsen-Reinigungstuch und einer weichen Bürste, um Staub zu beseitigen.
  • Bringt für eine digitale Videokamera langlebige Batterien, Ladegerät, Adapter und Konverter für das Ladegerät mit.
  • Packt immer eure Kamera-Ausrüstung und Filme ins Handgepäck und lasst es nie unbeaufsichtigt, im Falle einer Gepäckverlust-Situation!!!

Schutz vor Wildtiere während der Safari?

Die meisten Camps in Tansania befinden sich im natürlichen Lebensraum der Wildtiere und sind weder eingezäunt oder besitzen sie Wände. Es gibt keine elektrischen Zäune um die Camps herum, noch um die Zeltplätze. Gefährliche Tiere können durch das Camp wandern und tun dies auch, daher müsst ihr vorsichtig sein. Hört immer auf die Anweisungen der Guides und des Personals, um eure Sicherheit zu gewährleisten. Es gibt keine Berichte von Gästen, die verletzt worden sind, obwohl sie sich an die Vorschriften gehalten haben. Haltet eure Zelttür verschlossen und ihr sollet sicher sein. Garantien gibt es jedoch nicht.

Achtet immer auf eure Umgebung. Wilde Tiere so nah um sich herum zu haben, ist eines der Hauptgründe, warum Leute auf Safaris gehen, und Tiere in ihrer freien Wildbahn zu sehen, macht diese Erfahrung umso besonderer. Wildtierfahrten werden in offenen Fahrzeugen durchgeführt, was euch erlaubt sehr nahe an die Tiere heran zu gelangen. Tatsächlich gewöhnen sich die Tiere an die Fahrzeuge und ignorieren diese womöglich. Für viele Safari-Gäste ist dies eine Lebenserfahrung.

Wildtiere sind keine zahmen Haustierchen. Beachtet folgende Regeln:

  • Wandert nicht umher ohne euren Guide – selbst zu euren Räumen.
  • Verlasst eure Eure Zimmer (Zelte) nicht mehr nachdem zur Nachtruhe gegangen seid.
  • Beobachtet Tiere leise und mit einem Minimum an Störung gegenüber deren natürlichen Aktivitäten. Lautes Erzählen auf Pirschfahrten kann die Tiere abschrecken.
  • Versucht niemals die Aufmerksamkeit eines Tieres auf euch zu lenken. Imitiert nicht deren Laute, klatscht in die Hände, hämmert gehen das Fahrzeug oder werft Gegenstände nach ihnen.
  • Respektiert das Urteil des Fahrers/Guides über den Abstand zu Löwen, Leoparden oder Geparden. Verlangt nicht das das Fahrzeug näher heran gefahren wird, um euch ein besseres Foto zu ermöglichen. Ein zu nahes Fahrzeug kann an einer Jagd hindern oder das Tier dazu zwingen seine hart verdiente Beute zurückzulassen.
  • Auf den Bodengeworfener Müll kann ein Tier ersticken oder vergiften und ist zudem unansehnlich.
  • Versucht niemals wilde Tiere zu füttern oder euch ihnen zu Fuß anzunähern. Das ist besonders wichtig in der Nähe von Lodges oder Zeltplätzen, wo Tiere sich dadurch an Menschen gewöhnen.
  • Verzichtet auf Rauchen bei Pirschfahrten. Der afrikanische Busch entzündet sich sehr schnell und Feuer töten die Tiere.

Trinkgelder Safari Tansania?

Trinkgelder sind nicht vorgeschrieben und liegen im Ermessen der Gäste. Sie werden aber natürlich gern genommen und ihr solltet dies tun, wenn ihr meint, der geleistete Service verdient eine besondere Aufmerksamkeit. Die durchschnittliche Höhe der Trinkgelder liegt bei $5 bis $10 pro Gast und Tag. In Camps befinden sich Trinkgeldboxen, dessen Inhalt von den Camp-Managern verteilt werden.

  • Driver-Guide: $5 bis $10+ pro Tag und Fahrzeug
  • Camping Safari staff: $5 bis $10+ pro Tag
  • Trekking/walking guides: $5 bis $10 pro Tag
  • Assistant trekking/walking guides: $3 bis $5+ pro Tag
  • Hotel Porters: 500 Shilling pro Gepäckstück
  • Waiters: 1000 – 2000 Shilling pro Person

Das waren meine Tansania Safari Tipps und FAQs. Ich hoffe ihr könnt einiges an Informationen für eure Safari davon mitnehmen. Sollet ihr noch weitere nützliche Tipps haben, dann schreibt sie einfach in die Kommentarbox.

Meine Bücher

[products ids=“56, 361, 1006, 1073″]

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.