Ortlieb Ultralight Dry PS 10 Packsack Testbericht

Ortlieb Ultralight Dry PS 10 Packsack TestberichtOrtlieb Ultralight Dry PS 10, ein wasserdichter Packsack im Praxistest. Wenn du nach einem robusten, ultraleichten Packsack für deine nächste Trekking-, Rad- oder Kanutour suchst, dann sollte dich dieser Bericht über den Ultralight Dry PS 10 aus dem Hause Ortlieb interessieren.

Testbedingungen:

Getestet habe ich den Ortlieb Ultralight Dry PS 10 Packsack auf Kajak- und Trekkingtouren in Schottland, Irland und Tansania.

Als ich ihn mir kaufte, suchte ich nach einem wasserdichten Packsack für meinen Laptop, Wertpapiere sowie allerhand technischen Schnickschnack, wie Powerbank, Smartphone, Kompaktkamera, da diese sich naturgemäß schlecht mit Wasser vertragen.

Ich stellte 3 Bedingungen. Er musste:

  • A) leicht sein, da ich ihn monatelang mitschleppen musste.
  • B) wasserdicht sein, damit mein teures Equipment nicht baden geht.
  • C) robust, da er starker Reibung und Druck im Backpack ausgesetzt war.

Die Entscheidung viel spontan auf den Ortlieb Ultralight Dry PS10, da ich noch einen Geburtstags-Gutschein für den Outdoor-Shop um die Ecke hatte. In der 22 Liter Version im leuchtenden Orange war ausreichend Platz für all mein Schnickschnack und laut Ortlieb sollte das Teil absolut wasserdicht sein.

Wer mich kennt, weiß, dass ich mit meinem Outdoor-Equipment nicht gerade zimperlich umgehe und Hersteller, die großspurig mit Wundereigenschaften ihrer Produkte werben, gern mal beim Wort nehme.

Drei Monate malträtierte ich den Ortlieb Packsack in meinem Palisade 80 Rucksack, quetschte, scheuerte das Material und ging damit einige Male bei der Durchquerung von Stromschnellen baden.

Wie sich der Packsack Ultralight Dry PS10 von Ortlieb im Praxistest geschlagen hat, kannst du hier nachlesen.

Produktdetails Ortlieb Ultralight Dry PS 10

  • Konstruktion: Packsack, drybag
  • Einsatzgebiet: Wandern/ Trekking, Bergsteigen, Radtouren, Wassersport
  • Material: Hauptmaterial aus 100% Polyamid, Material-Einsatz aus Polyurethan
  • Verschlussart: Roll-Streck-Verschluss
  • Varianten:
    • 1,5L: Gewicht (30g); Größe: 12,2 x 8 cm
    • 3,0L: Gewicht (38g); Größe: 14,0 x 15 cm
    • 7,0L: Gewicht (54g); Größe: 17,5 x 27 cm
    • 12L: Gewicht (70g); Größe: 21,5 x 32 cm
    • 22L: Gewicht (104g); Größe: 26,5 x 42 cm
    • 42L: Gewicht (144g); Größe: 32,0 x 54 cm
    • Extras: wasserdichtes Material

Pro und Kontra Ortlieb Ultralight Dry PS 10

Pro:

    • Wasserdichtheit: Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Schau dir das Video (unten) an, das ich für dich gedreht habe. Zum Tauchen würde ich ihn jedoch nicht verwenden, dafür gibt es Produkte im Tauchfachgeschäft, die geeigneter aber auch hochpreisiger sind.
    • Verschluss-System: Obwohl ich anfangs skeptisch war und meine teure Technik nicht unbedingt in einen Packsack mit Rollverschluss legen wollte, war diese Angst unbegründet. Bei mir gelangte nie Wasser hinein. Wer auf Sicher gehen möchte, der kann den Verschluss häufiger als das Minimum von 3x einrollen.
    • Gewicht: Mit ca. 104 Gramm ein echtes Leichtgewicht unter den Packsäcken mit 22 Liter Fassungsvermögen, der Platz in jedem Rucksack findet. Das Prädikat „ultralicht“ darf hier mit Recht vergeben werden.
    • Preis-Leistung: Die 22 Liter Variante gibt es bereits zwischen 18 bis 30 Euro
    • Material: unabhängig von den wasserdichten Eigenschaften, ist das Material erstaunlich Abriebfest. Obwohl es unter hohen Druck über Monate beim Trekking an das Tragegestell meines Rucksack gepresst wurde, entstanden keine Abnutzungserscheinungen, wie z.B. Ausdünnung des Materials oder Risse.

 Kontra

  • Trageeigenschaften: Das ist jetzt Jammern auf hohem Niveau, da der Ortlieb Lightweight dafür nicht designt wurde, aber zwei oder zumindest ein Schulterriemen zum Transport habe vermisst. Dieses Feature (bei den großen Varianten) hätte das Produkt noch hochwertiger gemacht.

Fazit Ortlieb Ultralight Dry PS 10 Packsack

Für 18 bis 30 Euro (22 L Version) bekommst du mit dem Ortlieb Ultralight Dry PS 10 ein langlebiges, robustes Produkt, das dein Smartphone, Laptop oder Wertsachen, wie einen Reisepass vor Wasser und Staub schützt. Daher gibt es von mir eine eindeutige Kaufempfehlung und einen festen Platz auf meiner Packliste für mein nächstes Trekkingziel im Himalaja Gebirge.

[products ids=“1368″]

 

Das war es soweit zum wasserdichten Packsack Ortlieb Ultralight Dry PS 10 Testbericht.

Gewicht
Verarbeitung
Preis/Leistung
Gesamt
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.