Tenere 700 Lenker-Umbau (Magura X-Line SX vs. Originallenker)

Neulich kam wieder einmal im Forum die Frage nach dem passenden Lenker für die Yamaha Tenere 700 auf. Viele von euch sind mit dem Originallenker aus verschiedensten Gründen nicht zufrieden und suchen fieberhaft nach Alternativen. Da ich kürzlich selbst vom Yamaha Tenere 700 Originallenker auf den Magura X-Line SX umgerüstet habe, möchte ich kurz und knapp meine Erfahrungen darüber mit euch teilen.

Magura X-Line SX Lenker

Nicht alles was glänzt ist auch Gold: Magura X-Line SX versus Yamaha Tenere 700 Originallenker

Mir (1,90m) hat die Ergonomie bzw. Krümmung des Original Yamaha Tenere 700 Lenkers nie richtig im Gelände gefallen und ich hatte oft das Gefühl, dass der Lenker zu nah am Oberkörper war. Im Sitzen war mein Oberkörper dabei immer leicht nach hinten geneigt und beim Stehendfahren im Gelände empfand ich den Abstand Oberschenkel – Hände als zu gering. Vielleicht geht es dir ja ähnlich.

Aufgrund von vielen Empfehlungen (hauptsächlich von Endurofahrern) habe ich mir den Magura X-Line SX Lenker (*Link) in Schwarz für die Tenere gekauft und umgebaut. Glücklich bin ich sei dem trotzdem nicht. Voran das liegt, erfährst du jetzt.

Es kommt eben doch auf die Länge an!

Die Armaturen der Tenere 700 passen nicht vernünftig an den Magura X-Line SX Lenker. Das liegt an den unterschiedlichen Dimensionen. Auf dem Bild siehst du die Abmaße des X-Line. Ich habe die Artikelnummer 0723221 (SX Street). Die Nummer „C“ gibt die Länge an bis der Lenker die erste Krümmung bekommt und von 22,2 mm Durchmesser langsam auf 28,6 mm Durchmesser ansteigt. Bei dem SX ist Länge von „C“ = 189 mm.

Magura X-Line Maße

das „Hohe C“ entscheidet…

Yamaha Tenere 700 Lenker

linke Seite (Lenker Breite „A“ Originallenker), rechte Seite (Länge „C“ Originallenker)

Der Originallenker hat bis zur ersten Krümmung die Länge „C“ von circa 230mm. Damit hat der Magura X-Line SX ganze 30mm weniger Platz pro Seite für die Armaturen, die alle auf den Durchmesser von 22,2 mm konzipiert sind.

Viele von euch wünschen sich einen breiteren Lenker. Laut meinem Zollstock ist der Originallenker knapp 780mm breit. der Magura X-Line SX wird mit 808 mm angegeben. Somit ist der SX ca. 10mm pro Seite breiter.

Die Lenkerhöhe „f1“ beim Magura ist mit 120mm angegeben. Beim OEM Lenker von Yamaha habe ich 90mm gemessen.

Magura X-Line SX

neben nützliche Markierungen kommt der SX auch mit einer KBA Nummer und kann eingetragen werden…

Tenere 700 Lenker Alternativen

auf diesem Bild siehst du eindeutig die Unterschiede zwischen beiden Lenkern…

der SX ist breiter und weniger stark zum Fahrer gekrümmt (Dimension „h“)…

Alles fest im Griff

Der Originalgummigriff der Tenere 700 ist ca. 133mm lang. Damit ist er deutlich länger als die gängigen Dirtbike-Griffe, die meist 122mm lang sind. Die ProGrip 714 Soft Grip (Link), die ich montiert habe, liegen dabei dazwischen und bilden einen Kompromiss. Trotzdem bleibt eine kleine Lücke am Gasgriff (siehe Foto). Auf der Kupplungsseite ist das nicht so wild, weil du die Armatur nach links versetzen kannst.

Tenere 700 Pro Grip Soft Grip

Wer einen geländegängigen Griff möchte, sollte sich die Gummigriffe von der T700 Rally-Version bestellen.

PS: Wenn ihr die Oxford Heizgriffe (Link) montiert, habt ihr das Problem nicht. Diese passen sehr gut.

Andere Armaturen kaufen? Was nicht passt, wird passend gemacht.

Hier mal ein paar Fotos vom Lenker mit den Armaturen, die Probleme schaffen.

das „Hohe C“ lässt wieder Grüßen…

Die Gasgriffseite macht bei Verwendung des Magura X-Line SX an der Tenere 700 die meisten Probleme. Der Ausgleichsbehälter ist schräg (was nicht schlimm ist) und der Bremshebel wird nach oben abgehoben (in Bezug auf den Lenker).

die Handguards müssen angepasst werden…

Damit meine Acerbis X-Faktor (*Link) passen, musste ich 3 Unterlegscheiben verwenden und zusätzlich die Verbindung vom Bremsschlauch an den Ausgleichsbehälter nach oben verdrehen. Würdest du das nicht machen, würden die Alubügel der Handguards beim Sturz dort gegen drücken und den Bremsschlauch bzw. den Bremsflüssigkeit-Ausgleichsbehälter ggf. beschädigen.

Wenn du Geld übrig hast, kannst du natürlich auch eine schlankere Aufnahme für den Vorderradbremshebel der Tenere 700 kaufen und einen anderen Bremsflüssigkeitsbehälter.

PS: Wenn du auch wie ich die Acerbis X-Faktor montiert hast oder andere Handguards aus dem Zubehör verwendest, solltest du darauf achten, dass diese eine Innenverklemmung haben. Der OEM Lenker hat nämlich ein Gewinde (siehe Pfeil Foto), was der X-Line nicht hat.

Nachtrag: Eine weitere, jedoch irreversible Möglichkeit etwas mehr für die Armaturen zu schaffen, wäre es kurze MX Griffgummies (z.B. *Renthal G088) zu verwenden und die Gasgriffhülse einzukürzen. Danke an Christian aus dem FB Forum für den Tipp.

Unterschiede in der Dimension „H“ zwischen OEM und SX Lenker.

Die Dimension „H“ (der sogenannte Mädchenwinkel) ist beim SX mit 63mm angegeben. Beim OEM Lenker ist das schwer zu messen, da der OEM keine 0-Markierung hat. „H“ liegt irgendwo zwischen 90mm und 100mm. Auf dem Bild oben siehst du die Unterschiede ganz gut.

Platz auf der linken Lenkerseite…

Auf der linken Lenkerseite ist genügend Platz für die Armaturen. Das liegt aber am etwas kürzeren Griff.

PS: Ich habe keine Löcher in den SX Lenker für die Tenere 700 Armaturen gebohrt. Somit kann ich die Armaturen noch versetzen und verdrehen. Sollte ich aber meinen Bluetooth Remote Controller z.B. für das Carpe Iter Tablet anbauen, benötige ich weitere 2,1 cm und damit reicht der Platz nicht mehr. In dem Fall müsste ich andere (schmalere) Armaturen verwenden.

Yamaha Tenere 700 Lenker

OEM Lenker mit Loch. Wenn du kein Loch in den Magura SX bohren möchtest, musst du die Plastiknippel an den Armaturen wegfeilen…

Lohnt sich der Umbau auf eine anderen Lenker?
Yamaha Tenere 700 Lenkungsdämpfer

optisch ist der SX ein Leckerbissen und Fahren tut er sich auch gut…

Ich würde mir den Magura X-Line SX nicht nochmal kaufen. Der Lenker ist zwar sehr gut und kommt vor allem auch mit einer KBA-Nummer, aber ich muss für meinen Geschmack zu viele Kompromisse eingehen. Mein Originallenker hat 37.000 km und diverse Stürze ausgehalten. So schlecht ist das Teil also nicht. Wenn du mit der Ergonomie nicht ganz zu frieden bist, solltest du dir mal den YT Beitrag von Bret Tkacs anschauen (Link). Der hat das Thema Lenker/ Lenkererhöhung ganz gut aufgegriffen und ist zu interessanten Schlussfolgerungen gekommen. Somit reicht es evtl. für dich bereits aus, wenn du den Lenker rotierst, eine Lenkererhöhung verbaust (kleine Fahrer) oder die bereits verbaute Lenkererhöhung wieder demontierst (große Fahrer).

Jetzt bist du gefragt: Das „Lenker-Schwarmwissen“

Der X-Line Lenker von Magura ist natürlich nur einer von vielen, der theoretisch auf die Tenere 700 passt. Wie ich herausgearbeitet habe, ist die Länge „C“ über Erfolg oder Misserfolg an der T700 entscheidend.

Schreib doch einfach deine Lenker-Erfahrungen und Empfehlungen in die Kommentarbox. Ich werde dann genau an dieser Stelle eine Liste mit passenden Lenkern für die Tenere 700 aufstellen. So können wir alle voneinander lernen und profitieren.

  • Magura X-Line SX [Preis ca. 99€]
  • Magura X-Line AX2 [Maße (B x H x T) in mm: 827 x 206 x 100; Preis ca. 129€] > mehr fürs Touring geeignet
3 Kommentare
  1. Larry
    Larry sagte:

    Hallo,

    weißt du zufällig ob die Lenkerhalterung asymmertisch ist, also dass man durch drehen um 180 ° den Abstand zum Fahrer ändern kann? Wenn ja, wie ist die Standardeinstellung, näher oder weiter zum Fahrer?

    Danke im Voraus,

     
    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] für die Tenere 700 interessierst, solltest du einen Blick in meinen  Beitrag über den Magura X-Line SX […]

     
  2. […] gilt bei den Acerbis X-Factory mit dem Magura X-Line SX (Testbericht) sowie dem […]

     

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.