Reiseapotheke Nepal Pharmacy Kathmandu

Reiseapotheke Nepal & Impfung NepalIch packe meine Koffer für Nepal und nehme mit… Ja was nehme ich mit? Nepal, ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land und das Traumziel vieler Bergsteiger und Wanderer. Jährlich zieht es Millionen Urlauber in den Himalaja und spätestens kurz vor Abreise stellt sich die große Frage nach der nötigen Reiseapotheke für Nepal.

Welche Medikamente benötige ich? Kann ich diese Medikamente in Nepal kaufen? Fragen über Fragen, auf die ich dir in diesem Artikel Antworten geben werde.

Allgemeine Reiseapotheke für Nepal

Am zweiten Tag der Annapurna Runde wurde mir direkt aus dem verschlossenen Hotelzimmer die komplette Reiseapotheke gestohlen während ich Essen war – allerdings nur die Reiseapotheke.

Damit du länger Spaß an deiner Reiseapotheke hast als ich, beachte folgendes:

  • 1. Verschließe IMMER dein Zimmer wenn du außer Sichtweite bist.
  • 2. Nutze dein eigenes Schloss. Für das hoteleigene Bügelschloss am Hotelzimmer hatte der Dieb offensichtlich einen Zweitschlüssel.
  • 3. Nach dieser Erfahrung habe ich auch immer mein eigenes, leichtes Schloss benutzt: MagicFly Zahlenschloss

Nachdem dir nun nichts mehr geklaut wird, können wir uns den wichtigen Fragen zu deiner Reiseapotheke für Nepal widmen.

Natürlich ist das meine Reiseapotheke, die auf persönlichen Erfahrungen in Nepal und weltweit beruht. Diese uneingeschränkt zu übernehmen wäre dumm von dir. Vielmehr solltest du dir diese ausdrucken und mit einem erfahrenen Hausarzt oder Reisemediziner besprechen. Ob Wechselwirkungen bestimmter Wirkstoffe in dieser Liste mit deinen „alltäglichen“ Medikamenten bestehen, kann nur ein Arzt beantworten.

  • deine „alltäglichen“ Medikamente, z.B. Schilddrüsentabletten, Blutdrucksenker etc.
  • Norfloxazin* (Antibiotikum) oder Imodium Akut gegen bakteriellen Durchfall in Nepal. In Europa haben wir meist virusbedingte Durchfallerkrankungen.
  • First Aid Kit z.B. Tatonka First Aid Compact (Binden etc..)
  • Schmerzmittel: Ibuprofen, Paracetamol (sind auch entzündungshemmend)

Trekking Reiseapotheke Nepal

Zusätzlich zu deiner Reiseapotheke für Nepal, empfehle ich dir diese um folgende Medikamente und Erste Hilfe Ausrüstung beim Wandern dabei zu haben. Gerade als Solo-Wanderer solltest du dich auf über 5.000 Metern Höhe nicht darauf verlassen, dass andere Trekker dir Medikamente zur Verfügung stellen oder ein Helikopter dich rechtzeitig ausfliegt.

  • Diamox®* (prophylaktisch gegen Höhenkrankheit)
  • Gegen HAPE und HACE: Nifedipin (Lungenödem), Dexamethason (Gehirnödem)
  • Anti-Dehydrationspulver (Oral Rehydration Solution*)
  • Spezielle Pflaster: 1 Packung (Druckstellen-, Blasen-, Hühneraugenpflaster)
  • provisorische Zahnfüllung: Toothfil-Plus
  • Lippenbalsam (In der trockenen, kalten Luft platzen deine Lippen auf.) (Himalaya Herbals Lip Balm*)
  • Traubenzucker

Medikamente in Nepal kaufen?

Reiseapotheke Nepal Pharmacy Kathmandu

Typische Apotheke in Thamel, die nach dem „Ludolf-Haufenprinzip“ arbeitet 😉

Nepal ist ein Mekka für Tablettensüchtige. In Kathmandu findest du in fast jeder Straße eine „Apotheke“, dort Pharmacy genannt. Wer eine Trekking-Tour plant und noch einige Medikament für die Reiseapotheke benötigt, wird als Touri in Thamel fündig. Hier gibt es sogar Straßenzüge mit Dutzenden Apotheken nebeneinander.

In diesen Apotheken gibt es alle gängigen Medikamente rezeptfrei und du kommst mit einer minimalen Reiseapotheke aus. Solltest du jedoch in Nepals Himalaja unterwegs sein, ist die medizinische Versorgung schlecht bis gar nicht zugänglich. In diesem Fall empfehle ich dir deine Reiseapotheke vorher aufzufüllen, um auf die gängigsten Erkrankungen und Verletzungen eingestellt zu sein (siehe Trekking Medikamente Nepal).

Obwohl du alle gängigen Medikamente ohne Rezept in Kathmandu und Pokhara kaufen kannst, rate ich vom uneingeschränkten Kauf ab. Dafür gibt es folgende Gründe:

  • Medikamente kommen aus Indien oder China. Verunreinigungen und falsche Dosierungen sind nicht auszuschließen.
  • Keine Beipackzettel oder Einnahmeempfehlungen. Informiere dich im Voraus wie die Wirkstoffmenge sein sollte und welche Dosierungen du benötigst.
  • Beschriftungen der Verpackungen abweichend denen, der in der EU erhältlichen Medikamente. Du musst also genau wissen welcher Wirkstoff in deinem Medikament sein sollte.
  • Es gibt keine Garantie, dass das Medikament nicht gefälscht ist und/ oder wirkungsvoll.

Zwar sind die Medikamente in Nepal deutlich günstiger als in Deutschland aber bei wichtigen, lebenswichtigen Medikamenten würde ich an deiner Stelle kein unnötiges Risiko eingehen.

Weitere Gesundheitshinweise bei Reisen in Nepal und aktuelle Informationen bietet das Auswärtige Amt.

Etwas Werbung in eigener Sache: In meinem Buch „Nepals Donnerpass“ findest weitere Infos rund um den Annapurna Circuit, den Tilicho Lake und dem Annapurna Sanctuary Trek (Annapurna Base Camp Trek).

Soweit zu meiner Nepal Reiseapotheke. Wenn du noch Ergänzungen hast oder die genauen lokalen Bezeichnungen, der in Kathmandu oder Pokhara erhältlichen Medikamente, würde ich mich freuen wenn du uns daran teilhaben lässt. Ich füge diese gern in diesen Beitrag ein. In diesem Sinne: Viel Spaß auf deiner Nepalreise.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.